USA: Facebook macht Instagram zur Shopping-App

0
Bild:instagram-press.com / Instagram

Kaum sieben Jahre ist es her, da kaufte Facebook den damals noch deutlich weniger bekannten Foto-Dienst Instagram für eine Milliarde US-Dollar. Nun zündet der US-Tech-Riese nach dem konsequenten Aufbau des Dienstes die nächste Stufe und führt den neuen „checkout“-Button ein. Für Nutzer in den USA wird Instagram damit zur Shopping-App.

Gesehen, gekauft, geliefert – Shopping mit dem „checkout“-Button

Es war tatsächlich nur eine Frage der Zeit bis Facebook Instagram eine Shopping-Funktion spendieren würde. Immerhin hat der Dienst monatlich über eine Milliarde Nutzer, die dort etlichen Stars, Unternehmen und Marken folgen. Um interessante Produkte zu kaufen, mussten Instagram-User bisher über Links auf externe Seiten zugreifen.

Mit dem neu eingeführten „checkout“-Button steigt Instagram direkt in den Onlinehandel ein. Das kündigte die Facebook-Tochter am heutigen Dienstag an. Künftig sollen Nutzer alle Schritte für ihren Online-Einkauf direkt in der App abwickeln. Notwendige Daten wie etwa Kreditkarteninformationen werden nach Unternehmensangaben für weitere Einkaufstouren in der App gespeichert.

Große Marken mit an Bord

Facebook betrachtet die Shopping-Funktion von Instagram als potenziell bedeutende Erlösquelle für die Zukunft, um das Umsatz- und Gewinnwachstum zu fördern. Ein kluger Schachzug, denn je kürzer der Kaufprozess, desto weniger Zeit bleibt für die Nutzer, sich die Entscheidung für einen Impulskauf noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen. Power-Shopper aus Deutschland müssen allerdings noch ein wenig auf das Update warten.

Aktuell ist die Shopping-Funktion nur für Nutzer in den USA verfügbar. Ein Datum für die internationale Einführung und damit auch den Start in Deutschland nannte das Unternehmen am Dienstag nicht. Aktuell beteiligen sich bereits 23 große Marken an der „Shopping-Revolution“. Dazu gehören Branchengrößen wie Adidas, Nike, H&M und Zara aber auch die Luxusmarken Prada, Dior und Burberry.

Kommentieren Sie den Artikel