dmexco 2017 : Rückgang der Besucherzahlen trotz Ausstellerrekord

0

In Köln fand vergangene Woche die diesjährige Online-Marketing-Fachmesse dmexco statt. Am Mittwoch und Donnerstag versammelten sich mehr als 1.000 Aussteller und Tausende Besucher in den Kölner Messehallen, um sich über die Trends der Branche zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Und obwohl die Besucherzahlen erstmals rückläufig waren, zeigten sich die Veranstalter mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Kein “Wachstum um jeden Preis”

Während das Interesse der Aussteller so groß war wie nie, ließ der Besucheransturm deutlich nach. Die Zahl der sich präsentierenden Unternehmen stieg auf 1.100, was einem Zuwachs von 87 Ausstellern entsprach. Gleichzeitig fanden sich in den beiden Tagen nur noch 40.700 Besucher ein, nachdem die Besucherzahlen in den Jahren zuvor stetig angestiegen waren. Die dmexco 2016 besuchten so beispielsweise noch 50.700 Menschen, nach 43.400 Besuchern im Jahr 2015. Der Rückgang in diesem Jahr war von den Veranstaltern allerdings erwartet worden.

Congress Hall © dmexco.de / dmexco

Nach dem großen Ansturm im vergangenen Jahr entschieden die Verantwortlichen, die Qualität der Messe nicht durch die Devise „Wachstum um jeden Preis“ gefährden zu wollen. Um sicherzustellen, dass Publikum und Aussteller das gleiche Interesse teilen, wurde der Besuch erstmals seit dem Start der Messe im Jahr 2009 durch kostenpflichtige Tickets beschränkt. Passend dazu wurde die Veranstaltung unter dem Motto „Pure Business“ ausgerichtet.

Start-Up Village © dmexco.de / dmexco

Aussteller und Veranstalter vom neuen Ticket-Modell überzeugt

Diese Maßnahme zur Eindämmung des Besucherstroms scheint sich gelohnt zu haben. So wurde der dmexco 2017 von verschiedenen Seiten eine hohe Qualität bescheinigt. Der Präsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft führte das auch auf die Ticketentscheidung zurück. Diese habe sich zweifelsohne für alle Aussteller spürbar positiv auf die Qualität ausgewirkt, so Matthias Wahl. Die dmexco-Veranstalter Christian Muche und Frank Schneider zeigten sich ebenfalls überzeugt vom neuen Ansatz: „Unser Ziel ist ein hochwertiges Fachpublikum, um den originären Pure Business-Anspruch der dmexco zu stärken. Wachstum um jeden Preis macht da aus unserer Sicht keinen Sinn.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here